Taxi Lechtenberg - Pünktlich- Sicher- Zuverlässig
Home
Unser Unternehmen
Taxi Service
Krankenfahrten
Rollstuhlbeförderung
Liegendbeförderung
Gehnemigungsfragen
Bus / Clubreisen
Fahrradtransporte
Kurierdienste
Taxitarif
Kontakt/ Anfrage
So finden Sie uns
Impressum

Genehmigungsfragen

 

Patienteninformation

Krankenfahrten / Rollstuhlfahrten/Liegendfahrten


Aufgrund der immer undurchsichtigeren Regelungen der Krankenkassen fassen wir für Sie die wichtigsten Regeln zu Krankenfahrten hier zusammen.

 

Grundsätzlich für alle Fahrten gilt:

Es muss eine Verordnung der Krankenbeförderung vorliegen (Taxischein) welche der einweisende Arzt oder der Behandelnde Arzt am Zielort ausstellt.

In Eilfällen kann die Verordnung auch nachträglich ausgestellt werden.(Notfall)

 

 

 

Generelle Zulässigkeit von Krankenfahrten ohne Genehmigung der KK

 

-          Einlieferungsfahrten in alle Krankenhäuser

-          Entlassungsfahrten aus allen Krankenhäusern

-          Fahrten zu Ambulanten Operationen bei Ärzten oder in Krankenhäusern

-          Fahrten zur Vor - stationären Behandlungen bei dem eine Einweisung z.B am

           nächsten Tag erfolgt

-          Fahrten zur Nach - stationären Behandlung wenn dadurch ein längerer

           Krankenhausaufenthalt vermieden wird

 

-          Krankenfahrten die im Zusammenhang mit einer Dialyse, Onkologische Chemotherapie,

           Sonstige Krebstherapie oder Strahlentherapie erfolgen werden immer ausnahmslos

           von der Krankenkasse übernommen. Dieses ist gesetzlich verankert und wird

           immer Genehmigt.

 

 

 

Zulässigkeit von Krankenfahrten mit Genehmigung der KK

 

Alle Ambulanten Fahrten egal welcher Art werden bei der Erfüllung folgender Kriterien von der Krankenkasse immer ausnahmslos genehmigt:

 

-          Es liegt ein Schwerbehindertenausweis mit dem Eintrag aG oder BI oder H vor

-          Es liegt ein Einstufungsbescheid der Pflegestufe 2 oder 3 vor.

 

Dieses ist Gesetzlich verankert und unterliegt nicht der Entscheidung der Krankenkasse.

 

Alle anderen Fahrten bedürfen der einzelnen Genehmigung durch die Krankenkasse und werden nur in Sonderfällen genehmigt zb. MS - Patienten, Schlaganfall, Parkinson, Chronische Wirbelsäulenerkrankungen etc.

 

 

 

 

 

 

 

Zuzahlungsregelung:

 

 

 

 

 

Ähnlich wie bei Medikamenten Zuzahlungen gelten beim Krankentransport folgende

Regelungen:

 

Der Patient hat bei jeder durchgeführten Fahrt einen Mindestanteil von 5 € zu tragen.

Bei weiteren Strecken steigt der Eigenanteil auf Maximal 10 € bzw. 10% der tatsächlichen Kosten.

 

Der Eigenanteil steigt niemals höher als 10 € pro Fahrt.

 

Ist der Patient im Besitz einer Befreiungskarte entfällt die Zuzahlung komplett.

 

Bei Serienfahrten wie Dialysfahrten, Fahrten einer Krebstherapie wie Chemotherapie oder Strahlentherapie wird die Zuzahlung von den meisten Krankenkassen auf die erste Hin und die Letzte Rückfahrt begrenzt. Somit zahlen auch bei 30 oder mehr Fahrten den Eigenanteil nur 2 x.

 

 

Belastungsgrenze/ Erwerb der Befreiungskarte:

 

Die Belastungsgrenze beträgt 2% der jährlichen Bruttoeinnahmen des Versicherten bzw. des Haushaltes.

Liegt eine chronische Erkrankung, Pflegestufe 2 oder 3, ein Behinderungsgrad von 60 % oder mehr, eine dauerhafte ärztliche oder psychotherapeutische Behandlung vor sinkt die Belastungsgrenze auf 1% der jährlichen Bruttoeinnahmen des Versicherten.

 

Bei überschreiten der Belastungsgrenze durch Zuzahlungen zu Fahrtkosten, Medikamenten, Arznei und Verbandsmittel, Krankenhausaufenthalten, Praxisgebühr etc ist die Krankenkasse nach Antrag verpflichtet eine entsprechende Bescheinigung auszustellen.

Ab diesem Zeitpunkt ist der Patient von allen weiteren Zuzahlungen befreit.

 

Wegen der Schwierigkeit der Berechnung ist zwingend die Beratung der Krankenkasse zu empfehlen die eine theoretische Berechnung durchführen kann.

 

 

 

Bei Unklarheiten und Fragen rufen Sie uns gerne an.

 

Wir Beraten und Informieren Sie gerne und holen Genehmigungen für Sie bei der Krankenkasse ein.

 

Taxi Lechtenberg Velen


02863/1511

Lechtenberg Taxi und Omnibusbetriebs KG | 02863/ 1511